Ihr Guide durch die Welt der Aquaristik

Fischfütterung

Unser Ratgeber – Alles was Du über die richtige Fütterung deiner Fische wissen muss:

Du weißt bereits einiges über die richtige Fütterung oder bist ein kompletter Neuling auf dem Gebiet und brauchst Hilfe, wie die richtige Fischfütterung aussieht?


Hier zeigen wir Dir, wie Du Fische richtig fütterst und vermitteln Dir noch zusätzlich sehr hilfreiches Wissen.

Was ist eine richtige Fischfütterung?

Die Fütterung Deiner Fische ist – selbstredend – eminent wichtig. Eine richtige Fischfütterung hängt von den Fischarten, von der Anzahl der Fische und der Größe des Aquariums ab. Aus diesem Grund sollte die Futtergabe genau auf die Bedürfnisse deiner Fische abgestimmt ist.

Wie findet man die optimale Menge an Futter? 


Die richtige Menge an Futter ist von Aquarium zu Aquarium unterschiedlich. Es sollte nicht zu viel und nicht zu wenig gefüttert werden.

Die meisten Aquaristik-Neulinge begehen den Fehler, dass sie ihre Fische zu viel füttern, damit sicher gegangen wird, dass kein Fisch hungern muss. Oft findet eine Überfütterung auch statt,  weil gerne zugesehen wird, wie die Fische fressen.

Falls du deine Fische zu viel fütterst, werden sie kugelig, was nicht sehr gesund für sie ist. Falls einige Minuten nach der Fütterung noch immer Futter im Aquarium sichtbar ist, bedeutet dies ebenfalls, dass du zu viel Futter beigefügt hast. Für den Fall, dass in deinem Aquarium ein hartnäckiger Algen-Wuchs herrscht, kann auch das ein Indiz für eine Überfütterung sein. Außerdem bleibt das übrige Futter am Boden hängen und erschwert Dir die Reinigung des Beckens. Bei einer Überfütterung sollte ein Fasttag für die Fische eingeführt werden.

Es liegt auf der Hand, dass deine Fische verhungern werden , solltest du sie zu wenig füttern. Daher ist es wichtig ein Gleichgewicht zu finden. Falls Deine Fische um das Futter streiten müssen, ist die Menge an Futter nicht ausreichend. Unterernährte Fische haben keinen runden Bauch mehr, sondern einen nach nach innen gebogenen.

Aus diesem Grund sollte die Fischfütterung einmal täglich durchgeführt werden. Du solltest mehrmals kleinere Portionen ins Aquarium schütten, um zu vermeiden, dass das Futter im Boden versinkt. Wenn du viele Bodenfische im Aquarium hast, füttere diese am besten mit Futtertabletten.

Zu beachten ist, dass eine häufige Fischfütterung erst sinnvoll ist, wenn du beispielsweise Jungfische hast. Außerdem ist die Fischfütterung eine Belastung für das Wasser, daher solltest du nicht einfach nur aus Spaß füttern.

futtersorten:


TetraMin Flocken ist das Hauptfutter für alle Zierfische. Es kann mehrmals am Tag in kleineren Portionen gefüttert werden.​ Die Mischung besteht aus sieben verschiedenen Haferflocken und hat eine besondere Schwimm- und Sinkeigenschaft. Diese ermöglicht den Fischen eine optimale Futteraufnahme. Die Flocken stärken das Immunsystem für ein langes Fischleben und verbessert die Körperfunktion.

Tetra Tablets TabiMin Fischfuttertabletten

Tetra TabiMin Futtertabletten ist ein Hauptfutter für Boden fressende Zierfische. Das Vitamin C sorgt für eine erhöhte Abwehrkraft, fördert gesundes Wachstum und verhindert ernährungsbedingte Mangelerscheinungen​. Die Tabletten sinken zu Boden, so kann der Futterort gezielt bestimmt werden. Scheue Fische können mit einem guten deponierten Platz gezielt gefüttert werden.

Tetra Gefluteter Freshdelica rote Mückenlarven

Tetra FreshDelica rote Mückenlarven ist ein Naturfischfutterin Gelee. Die Fische nehmen das Fischfutter komplett auf. Daher entsteht keine Wassertrübung. Wegen den Vitaminen, Proteinen und Fetten werden die Fischarten ausgewogen ernährt. Im Gegensatz zum Frostfutter muss es nicht gekühlt gelagert werden. Es bleibt lange haltbar und bleibt bei einer sterilen Verpackung frei von Krankheitserregern. Zudem wird die Interaktion mit Fischen gefördert.

Kauftipps

Hauptfutter für alle Zierfische in Flockenform, für ein langes und gesundes Fischleben, mit Präbiotika

Futtertabletten für am Boden gründelnde Zierfische, für alle bodenfressenden und scheuen Fische:

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2017 aquarium-universum.de

Thema von Anders Norén