Ihr Guide durch die Welt der Aquaristik

Aquariumheizer

Unser Ratgeber – Alles was Du vor dem Kauf der richtigen AquariumHeizer wissen musst:

Du weißt bereits einiges über die Stabheizer in Aquarien oder bist ein kompletter Neuling auf dem Gebiet und brauchst Hilfe, um dich für den richtigen Aquariumheizer für deine Fische und Pflanzen zu entscheiden?


Wir zeigen dir alle Arten von Aquariumheizern, weitere Alternativen und vermitteln Dir noch zusätzlich sehr hilfreiches Wissen.

Warum brauche ich eine Heizung in meinem Aquarium?

Um die richtige Temperatur für Fische und Pflanzen zu gewährleisten!


Grundsätzlich kommt es ganz darauf an, welche Aquarienfische und Pflanzen du im Wasser haben willst. Diese benötigen nämlich unterschiedliche Temperaturen, wodurch es unter Umständen nötig ist einen Heizer in Ihrem Becken zu installieren.

Welche Temperatur für welchen AquarienFisch?

Das ist sehr schwer zu sagen und muss individuell entschieden werden, je nachdem welche Fischarten du verwendest. Solltest du tropische Fische haben brauchst du natürlich eine höhere Wasseremperatur, als die Temperatur bei Fischen aus gemäßigten Gebieten sein sollte.

Es gibt aber eine interessante Aquarienfisch Spezies, die es in Zimmer Temperatur warmen Wasser aushält. Den Axolotl! Ein Axolotl lebt in 12 bis 20 Grad Celsius warmen Wassertemperaturen, sprich ein Stabheizer wird nicht benötigt. Mit Hauptgrund ist auch, dass der Axolotl am Bodengrund deines Aquariums lebt.

Nun sind doch aber im Hochsommer mit bis zu 40 Grad Celsius zu hohe Temperaturen für den Axolotl? Vollkommen richtig aber hierfür gibt es Aquarienkühler. Diese kühlen die zu hohe Wassertemperatur durch spezielle Lüfter herab und machen das Leben in deinem Axolotlbecken angenehm.

Aquarienkühler bieten also die Alternative für Kaltwasserfische!

Wie sorge ich für die richtige Wassertemperatur für meine Fische & aquariumPflanzen?

Je nachdem, wo du deinen Stabheizer anbringst, hast du natürlich Schwankungen in deiner Wassertemperatur. Bringst du in zu weit oben an, bekommt der Bodengrund nichts von dem warmen Wasser ab, da warmes Wasser ja bekanntlich nach oben steigt.

Auch bei einer Bodenheizung hast du das Problem, dass das Gebiet um diese herum, also der Bodengrund sehr warm sind, der Rest aber etwas kühler.

Nun hast du zwei Möglichkeiten. Etnweder du setzt Aquariumpflanzen und Fische so, dass sie ideal an die leichten Schwankungen deiner Temperatur Werte angepasst sind oder du nutzt zusätzlich noch eine Pumpe oder eine Filterart die das warme Wasser gleichmäßig für deine Fische verteilt.

 

Wie funktioniert ein Aquariumheizer?


Die Heizungen (meist Heizstäbe) werden im inneren deines Aquariums, durch einen Saugnapf oder ähnliches angebracht. Der Heizer misst dauerhaft die Temperatur im Becken und passt diese der, von Dir am Regler eingegebenen, Wunschtemperatur an.

Es ist sehr wichtig zu wissen, welche Leistung ihre Heizung erbringt, denn je nach Wassermenge, die ihr Becken fassen kann brauchst Du einen stärkeren Heizer.

Tipp:
Bringe Deinen Aquarium Heizer in der Strömung, die z.B. von einem Innenfilter erzeugt wird, an. So verteilt sich das warme Wasser besser im Becken.

Allerdings solltest Du vorsichtig mit den Heizern umgehen, schließlich werden diese mit Strom betrieben. Dies kann nicht nur für Deine Aquariumsbewohner, sehr böse ausgehen.

Welche Arten von Aquarien Heizern gibt es?


Aquarium Stabregelheizer

Diese Aquariumheizer sind der beste Einstieg für einen Anfänger aber auch von Profis und langjährigen Aquarianern am häufigsten benutzt. Sie sind günstig und einfach zu installieren. Heizstäbe für Aquarien bestehen aus einem Glaskolben, in der sich eine Heizspirale befindet. Diese kann dann durch einen Regel eben auf die gewünschte Temperatur eingestellt werden.

Aquarium Durchlauferhitzer

Diese Heizung wird meist an einen Außenfilter angeschlossen und befindet sich somit nicht im innern ihres Beckens bzw. Wassers. Das durchströmende Wasser wird, wie der Name schon sagt, beim Durchlaufen des Heizers erwärmt. Um ein großes Becken allerdings durch einen Durchlauferhitzer genügend zu aufzuheizen brauchst du aber ein sehr leistungsfähiges Modell, was schnell ins Geld gehen kann.

Aquarium Bodenheizung

Eine Bodenheizung wird innerhalb deines Beckens am Bodengrund angebracht, ist aber am Ende nicht mehr sichtbar. Also eine optisch ansprechende Alternative zum Stabregelheizer? – Leider nein. Eine Bodenheizung kann leider einen Regelheizer niemals ganz ersetzen, da die produzierte Wärme nicht ausreicht um ein Aquarium konstant auf einer Temperatur zu halten.
Allerdings kannst du eine Bodenheizung idealerweise einsetzen falls der Heizstab nicht ausreicht, weil du z.B. ein sehr großes Becken hast und das Wasser auf die richtige Temperatur bekommen musst.

Was kostet mich ein Aquarium-Heizer?


Hochwertige Stabheizer oder Heizstäbe erhältst du meist ab 15€, sie sind also gerade für Einsteiger und Sparfüchse in der Aquaristik geeignet.

Durchlauferhitzer sind schon ab 35€ erhältlich.

Bodenheizungen liegen in etwa in der Mitte der beiden anderen Typen mit Angeboten ab 25.

Ein Aquarium ist am Anfang immer recht teuer. Spare aber nicht bei der überlebenswichtigen Technik. Es geht um das Leben deiner Fische und Pflanzen!

Kauftipps:

Stabheizer

Der Bestseller auf Amazon und einer der beliebtesten Aquariumheizer. Absolut ausreichend für normale Aquarien. Hierbei kannst du nichts falsch machen.

Tetra HT 50 Reglerheizer

Bodenheizung

Etwas teurer aber wenn es um die Ästhetik geht unschlagbar.

JBL 6041700 Bodenheizung

Wichtige Hersteller sind:

Tetra Heizstab

Hydor Heizstab

AquaEl Heizstab

Jäger Heizstab

Gehört zu Eheim.

Eheim Heizstab

Eheim wurde 1949 gegründet. In den 60er-Jahren erfand EHEIM den ersten Aquarien-Saugfilter und übernahm 2004 die Marken mp und Jäger, wodurch Eheim heutzutage zu den größten Anbietern von Aquariumtechnik gehört.

Juwel Heizstab

Seit 50 Jahren steht das Unternehmen JUWEL für Qualität in der Aquaristik und setzt dabei auf Design und Technologie. So entwickelte Juwel schon früh auch die benötigte Technik für den erfolgreichen Betrieb eines Aquariums.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2017 aquarium-universum.de

Thema von Anders Norén