Ihr Guide durch die Welt der Aquaristik

5 Tipps für eine bessere Aquarien-Fotografie

das Aquarium als Fotomotiv

Ein Aquarium ist nicht nur ein Lebensraum für Tiere, sondern auch ein beruhigender Einrichtungsgegenstand, der eine Vielzahl an verschiedenen Fotomotiven bietet.

Es ist jedoch schwieriger, als man zunächst vermuten mag, da die Glasscheiben des Aquariums spiegeln und so ein klares Bild beeinträchtigen. Unmöglich sind gute Fotos der Aquarienbewohner aber auch nicht – hier findest Du 10 Tipps für bessere Bilder während der Aquarien-Fotografie.

1.) Scheiben Säubern

Putze die Scheiben deines Aquariums, am besten von innen und außen. Achte vor allem darauf, dass sich außen auf dem Aquarium keine Schlieren bilden, da sie die Sicht auf das eigentliche Motiv extrem erschweren.

2.) Nähe zur Scheibe

Gehe mit dem Objektiv möglichst nah an die Scheibe deines Aquariums, es sollte im Idealfall kein Platz mehr dazwischen sein. Du musst lediglich aufpassen, dass du dein Objektiv nicht verkratzt. Um dies zu verhindern bietet sich beispielsweise eine Gegenlichtblende an, die man vorne am Objektiv befestigt.

3.) Belichtung Optimieren

Du solltest mit kurzen Verschlusszeiten arbeiten, solange sich deine Fische nicht allzu langsam fortbewegen. Mitunter liefert die Aquariumbeleuchtung ausreichend Licht, wegen der verschobenen Farbspektren von Leuchtstoffröhren sollten sie jedoch darauf verzichten und auf den handelsüblichen Blitz der Kamera zurückgreifen.

4.) bildgestaltung

Es macht mehr Eindruck und wirkt auch natürlicher, wenn z.B. eine Wasserpflanze den Rand des Motivs bildet und am Boden noch Kies zu sehen ist. Auf jeden Fall sollte man es vermeiden, dass die Fische im Foto gegen die Beckenwand schwimmen.

5.) Wahl der Richtigen kamera

Für solche Aufnahmen eignen sich am besten Spiegelreflex- beziehungsweise kompakte Systemkameras, die im Idealfall in Verbindung mit einem Makro-Objektiv für bestmögliche Ergebnisse sorgen.

Außerdem kannst du externe Blitzgeräte anschließen, da die interne Blitzfunktion für diese Anwendung nicht immer ausreichend ist. Wenn du entsprechend viel Geduld mitbringst, kann die Kamera im Laufe einer Foto-Session ganz schön schwer werden. Stellen Sie sie auf ein möglichst stabiles Stativ Ein stabiles Stativ kann hierbei Abhilfe schaffen und dir die Aquarien-Fotografie erleichtern.

 

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2017 aquarium-universum.de

Thema von Anders Norén